Volltilger-Empfehlung: 15 + 20 Jahre

In unserem Beitrag vom 09.03.2015 habe ich bereits empfohlen, bei den immer noch aktuellen Tiefst-Zinsen die Tilgung so zu wählen, dass Ihre Immobilie nach Ende der Zinsfestschreibungszeit auch komplett bezahlt ist.

Hierzu bieten sich 15 Jahre Zins fest als sog. Volltilger oder auch 20 Jahre mit folgendem Kapitaldienst (aus Zins + Tilgung bestehend) an:

  • 200.000,-€ Finanzierungssumme, 15 Jahre fest, Sollzins 1,15%, ca. Tilgung 6,00% = 1.191,66€ mtl. Rate
  • 200.000,-€ Finanzierungssumme, 20 Jahre fest, Sollzins 1,55%, ca. Tilgung 4,00% = 925,00€ mtl. Rate

Sofern Sie ein energie-effizientes Haus erwerben oder herstellen, könnten hier sogar noch Zinsen von 0,75% effektiv eingemischt werden. Gerne zeigen wir Ihnen hierzu die besten Möglichkeiten auf. Diese Konditionen können bei guter Bonität und werthaltigem Objekt ohne weiteres erreicht werden, sofern nicht 60% Finanzierung vom Beleihungswert überschritten werden. Dennoch sind auch Baufinanzierungen mit entsprechenden Zinsaufschlägen bis 100% Kaufpreishöhe möglich. Die sog. weichen Nebenkosten (siehe unseren Beitrag 25.03.2015) werden nicht in den Beleihungswert eingerechnet und sollten deshalb bar verfügbar sein. Diese sind die Grunderwerbsteuer (in NRW 6,50% vom Kaufpreis), Notar-, Grundbuch-, Behörden- und ggf. Maklerkosten.

Sprechen Sie uns bitte an, damit wir Ihnen unverbindlich und kostenfrei einen individuellen Finanzierungsvorschlag unterbreiten können. Auch 25- und 30-jährige Zinsbindung – mit oder ohne Volltilgung – sind möglich.

Momentan besteht ein hoher Wettbewerbsdruck unter den Banken und Sparkassen, da durch die Niedrigstzins-Situation die Immobilien-Kaufwünsche in der letzten Zeit erheblich zugenommen haben. Dies hat wiederum dazu geführt, dass die Immobilienkaufpreise insbesondere in guten Wohnlagen stark gestiegen sind.

Ihr

Artur Menzler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.