Welches Zins- und Tilgungsprodukt

Jede Mama und jeder Papa loben ihr eigenes Baby.

Auch jede Bank bzw. Sparkasse, Bausparkasse und/oder Versicherung verheißen die eigene Finanzierung als die beste!

Der Laie ist beim objektiven und sachbezogenen Angebots-Vergleich üblicherweise überfordert !
Wie sollte sich Otto-Normal-Verbraucher auch allein bei der Vielfalt unterschiedlicher Zins- und Tilgungs-Produkte auskennen um ausgewogen zu seinem individuellen Vorteil entscheiden zu können ?

Zum Verständnis bzw. zur Begründung unserer Behauptung hier die gängigsten Immobilien-finanzierungs-Varianten:

  • Annuitäten-Darlehen; ggf auch als Forward-Darlehen
  • Volltilger bzw. Schnelltilger-Darlehen
  • Bauspardarlehen, teils auch als Bankvorausdarlehen bzw Sofortdarlehen
  • KfW und Wfa-Förderdarlehen ( Kreditanstalt für Wiederaufbau und öffentliche
    Wohnungsbau-förderungs-Mittel )
  • Wohnriester-Tilgungseinsatz oder Wohnbau-Riester
  • Endfällige Darlehen mit sogenannten zu verpfändenden Tilgungs-Surrogaten
  • Tilgungs-Versicherungen mit Lebens- oder Rentenversicherungen als
    Tilgungsersatz
  • Unterschiedliche Tilgungs-Tranchen; auch mit oder ohne
    beleihungswertverbessernden KfW-Mitteln

Macht eine 10-jährige Zinsfestschreibung, oder 15, 20, 25, 30 Jahre mehr oder weniger Sinn? Wie unterscheiden sich die (je nach Institut sehr unterschiedlichen) Soll- bzw. Effektiv-Zinsen im Verhältnis zu meinen daraus resultierenden Kosten?

Da wir so gut wie alle Finanzierungs-Institute vertreten, suchen und finden wir das vorteilhafteste Produkt für Sie! Das kostet Sie nicht mehr; eher weniger! Wir werden durch Personalkostenersparnis der Institute honoriert! Sprechen Sie also gerne Ihre Hausbank oder Sparkasse mit Ihren Finanzierungswünschen an. Danach sprechen Sie aber in jedem Fall bitte auch mit uns! Selbst wenn Ihr Banker oder Ihre Bankerin Ihnen die Vor- bzw. Nachteile der o.a. Tilgungsvarianten nicht plausibel erläutern kann, so rechnen wir Ihnen bis zum Ende Ihrer gewünschten (oder von uns Ihnen empfohlenen) Zinsfestschreibung die Gesamtkosten aus. Diese vergleichen wir dann für Sie mit Alternativ-Angeboten bzw –Vorschlägen. Dann wissen Sie exakt, bei welchem Finanz-Institut Sie letztlich mehr oder weniger zahlen!

Jeder Finanzierungsvorschlag muss sich objektiv und unabhängig nach Ihren individuellen Voraussetzungen richten: Da kommt es unter anderem auf Ihren Familienstand, Alter, Kinder, Berufstätigkeit, Einkommen, Bonität, Status und weitere wichtige Parameter an, so dass Sie sich auch in 10 oder mehr Jahren noch mit unseren heutigen Vorschlägen gut beraten fühlen.

Im Übrigen sind unsere Finanzierungs- und Versicherungs-Beratungen für Sie im Allgemeinen kostenfrei und unverbindlich.

Ihr

Artur Menzler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.